Nordrhein Westfalen Rheinland

Wanderung zum höchsten Punkt von Köln – dem Monte Troodelöh

Kennst du den höchsten Berg Kölns? Der Monte Troodelöh ist ein spannendes Ausflugsziel für alle Kurzwanderer.

Schon mal was vom Monte Troodelöh gehört? Der höchste Berg vom Köln liegt auf 118,04 Metern im Königsforst und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Kölner Spaziergänger. Die “Entdeckung” vom höchsten Kölner Bergs ist noch gar nicht so lange her – erst 1999 entdeckte man die wahre Höhe des Monte Troodelöh. Die Geschichte dazu ist typisch für Köln und bei Wikipedia nachzulesen

Die Rundwanderung zum Monte Troodelöh

Wanderung durch den Königsforst digital

Wanderung im Königsforst kurz beschrieben.

Wir haben uns für eine kleine Runde durch den Königsforst zum Monte Troodelöh entschieden. Wir haben in Refrath am Neufeldweg geparkt und sind dann Richtung Königsforst über die Rather Straße gelaufen.

Dort sind wir auf den Klasheider Weg eingebogen (dieser befindet sich gegenüber vom Bethanien-Haus). Schon an der ersten Abbiegung entschieden wir uns für einen “Umweg” und liefen rechte Hand bis zum sogenannten Bergmannspfad. 

Verfehlen könnt ihr diesen nicht, es ist der nächste große Abzweig nach Links. Dieser bietet einen leichten aber gut zu bewältigenden Anstieg. Diesen Weg lauft ihr rund 1 1/2 Kilometer. Anschließend biegt ihr in links ab. Nach nur wenigen Metern habt ihr den Monte Troodelöh erreicht. 

Nach einem kurzen Stop sind wir von dort aus dem Weg bis zum Klasheider Weg weitergegangen, den wir anschließend auf einer Länge von ca. 2 Kilometern wieder zurück zum Ausgangspunkt gelaufen sind. 


Infos zur Wanderung zum Monte Troodelöh

1.6 h
Dauer
6.2 km
Länge der Strecke
50 m
Anstieg

Schweregrad

Die Tour durch den Königsforst ist leicht zu bewältigen und daher ganz gut für Gelegenheits und Teilzeitwanderer.

Art des Weges

Der Weg zum Monte Troodelöh erfolgt vorwiegend auf Forststraßen im Wald

Wanderwegenetz

Der Monte Troodelöh ist Teil des Kölnpfades. Symbol ist weißer Kreis auf schwarzem Grund. Auch geht ein Pilgerweg durch den Königsforst.

Besonderheiten

Es gibt eine Gipfelmarkierung (einen Stein) und auch ein Gipfelbuch.

Beste Zeit für Wanderung

An schönen Tagen ist die Tour zum Monte Troodelöh vor allem bei Familien sehr beliebt. Es kann schon mal etwas voller werden. 

Bewertung

Angenehmer Weg im schattigen Wald. Abzug gibts für fehlende Rastmöglichkeiten.

4.5/5

Toiletten

Sind nicht vorhanden.

Barrierefreiheit

Gut ausgebauter Waldweg, kann gut mit Kinderwagen oder Rollator erreicht werden. (Wetterabhängig)

Gastronomie/Picknick

Es gibt vor Ort keine Einkehrmöglichkeit. Für ein Picknick steht direkt am Monte Trodelööh eine Bank zur Verfügung.

Kleidungsempfehlung

Feste Schuhe sind von Vorteil, aber kein Muss.

Sehenswürdigkeiten unterwegs und in der Nähe

Bodendenkmal mit Infotafel

Auf der Wanderung zum Monte Troodelöh gibt es neben dem Gipfelstein des Monte Troodelöh noch ein Bodendenkmal mit Infotafel zu sehen. Ihr lauft durch viel Wald und entdeckt auch kleine Flussläufe. Gerade im Frühling ist dies eine tolle Wanderkulisse.

Wer gerne coole Fotos macht – auf dieser Strecke gibt es einige ausgehölte Baumstümpfe zu entdecken, durch die ihr einen ganz anderen Blickwinkel bekommt.

Baumstümpfe für besondere Perspektiven

In der Nähe des Monte Troodelöh befinden sich einige spannende Ausflugsziele. Sollte im Blog dazu ein ausführlicher Artikel erschienen sein, so verlinken wir euch diesen natürlich!

    • Wildgehege Brück (Wildschweine und Rehe)
    • Kettners Weiher
    • Wassertretstelle Königsforst

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestelle:
Refrath (Linie 1 und Bus 451 und 452)

Parkmöglichkeiten

Kostenlose Wanderparkplätze sind am Startpunkt (Rather Straße) vorhanden. Diese sind jedoch recht übersichtlich, wir haben im Ort an der Seite geparkt.

Wanderführer, Karten und Links

Standort des Wanderweges

Über den Autor

Janett

Ich bin gerne unterwegs - auch zu Fuß. Ich liebe kurze Wanderungen und Spaziergänge bis 15 Kilometer und berichte euch hier über beliebte und geheime Wanderstrecken. Nebenbei gibts allerhand Infos rund ums Wandern!

Kommentare

Schreib hier deinen Kommentar

Danke!

Unsere Autoren wurden benachrichtigt