Thüringen Thüringer Wald

Rundweg mit Drachenschlucht & Elfengrotte bei Eisenach

Die Tour durch die Drachenschlucht ist eine der beliebtesten Wanderungen in Mitteldeutschland. Dementsprechend ist es hier in den Ferien und am Wochenende auch richtig voll. Unsere Entscheidung recht früh vom Parkplatz Hohe Sonne (also oben) zu starten war goldrichtig. Was ich jedoch nicht erwartet hatte war der Aufstieg zurück zur hohen Sonne. Dieser brachte mich trotz weniger als 200 Höhenmetern oft genug an die Grenzen. Warum sich die Tour jedoch lohnt und welche Entdeckungen wir außerhalb der Schlucht noch gemacht haben lest ihr hier!

Die Drachenschlucht bei Eisenach anders erleben

Wanderung in Eisenach als Karte

Tour durch Drachenschlucht kurz beschrieben.

Wir starteten am Parkplatz “Hohe Sonne” und folgten dort den Ausschilderungen zur Drachenschlucht. Hier gibt es nur einen Weg, ihr könnt euch also nicht verlaufen. Die ersten 500 Meter lauft ihr gemächlich auf einem Waldweg, anschließend beginnt die Schlucht. Über Holzbretter, Gatter oder feuchte Steine geht es 170 Höhenmeter hinunter. Uns sind immer wieder Menschen entgegen gekommen denen man ausweichen muss. Das klappt aber ganz gut. Am Ende der Drachenschlucht welches durch ein Tor gekennzeichnet ist, biegt ihr links ab. Dann folgt ihr der “Sängerwiese” bis zur ersten Kreuzung. Ihr folgt dem linken Weg und geht diesen immer weiter bis zum Knöpfelsteich. Diesen könnt ihr nicht übersehen – im Sommer ist er grün durch die ganze Entengrütze. Dort biegt ihr recht ab und folgt dem Weg bis zur Elfengrotte. Wir sind anschließend durch den Wald zurück in Richtung Hauptweg gewandert. Aufpassen, hier kann man schnell “falsch” laufen! Dies ist uns nach 6 1/2 Kilometern passiert. Dort einfach den linken Weg nehmen. Anschließend immer Weiter und Höhenmeter scheffeln – nach gut 2 Kilometern ist die Hohe Sonne dann auch ausgeschrieben.


Infos zur Rundwanderung durch die Drachenschlucht und zur Elfengrotte

3 Stunden
Dauer
8 km
Länge der Strecke
190 m
Anstieg

Schweregrad

Die Strecke ist mittelschwer, ihr solltet jedoch sicheren Fußes und idealerweise auch mit Stöcken unterwegs sein.

Art des Weges

Durch die Schlucht geht es auf Gittern, auf schlammigen Böden und durch schmale Schluchten. Ansonsten lauft ihr auf Wirtschaftswegen im Wald

Wanderwegenetz

Wanderweg wie zum Beispiel Lutherweg oder Kölnpfad oder Römerweg

Besonderheiten

Besondere Geschichte oder besondere Sache auf die man achten soll

Beste Zeit für Wanderung

Ich empfehle euch die Tour früh zu starten und ggf. auf Wochentage auszuweichen. Die Strecke ist immer sehr beliebt.

Bewertung

Sehr schöne aber durchaus auch anstrengende Tour. Nicht barrierefrei.

4.5/5

Toiletten

Am Parkplatz Hohe Sonne gibt es Toiletten - ansonsten gibt es entlang der Strecke keine Möglichkeiten.

Barrierefreiheit

Der Weg ist leider nicht mit Rollstuhl, Kinderwagen oder ähnlichem zu besuchen.

Gastronomie/Picknick

Am Parkplatz Hohe Sonne gibt es einen Imbiss mit Getränken, Thüringer Rostbratwurst und Kuchen. Auf der Strecke an der Elfengrotte gibt es unterwegs Bänke für eine Rast. Es empfiehlt sich Getränke mitzunehmen.

Kleidungsempfehlung

Unbedingt festes Schuhwerk anziehen! Gerade in der Schlucht ist es oft recht nass und rutschig. Gut sind auch Wanderstöcke und eine Strickjacke.

Sehenswürdigkeiten unterwegs und in der Nähe

Baumstumpf: Kanzel

Die Tour fängt am Parkplatz schon mit einem Highlight an. Von hier aus habt ihr einen tollen Blick zur knapp 4 Kilometer entfernten Wartburg. Die Drachenschlucht (von oben erwandert) fängt sehr entspannt an, wir immer schmaler und führt über Steine und Gitter. Ein tolles Erlebnis – aber auf den schmalen Wegen ist viel los! Auf dem Weg wieder zurück solltet ihr einen Blick auf die Knöpfelsteiche und auch die Elfengrotte werfen. Die Region darum wirkt wie aus einer anderen Welt.

Feengrotte

Rund um die Drachenschlucht gibt es einige schöne Wanderstrecken. Hier fängt der Thüringer Wald an und bietet tolle Ausflugsziele. Ebenfalls nicht weit weg ist das Weltnaturerbe Hainich mit Wildkatzendorf und Baumwipfelpfad.

Auch einen Abstecher auf die Wartburg und in die Innenstadt von Eisenach solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Eine tolle Wandertour in der Nähe ist die Strecke zwischen den “Drei Gleichen”

  •  

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 195 von Eisenach ZOB nach Bad Liebenstein nehmen. Haltstelle: Hohe Sonne.
Wenn ihr unten starten wollt, Haltestelle: Drachenschlucht

Parkmöglichkeiten

Es gibt mehrere Parkplätze rund um die Drachenschlucht.

Wir empfehlen den Parkplatz an der Hohen Sonne, dieser war letztes Jahr (2020) auch kostenfrei.

Wanderführer, Karten und Links

Standort des Wanderweges

Über den Autor

Janett

Ich bin gerne unterwegs - auch zu Fuß. Ich liebe kurze Wanderungen und Spaziergänge bis 15 Kilometer und berichte euch hier über beliebte und geheime Wanderstrecken. Nebenbei gibts allerhand Infos rund ums Wandern!

Schreib einen Kommentar

Schreib hier deinen Kommentar

Danke!

Unsere Autoren wurden benachrichtigt